Gastflieger

Nichtmitglieder der MFG Möwe können, wenn sie bereits ohne Unterstützung (Lehrer/Schüler) fliegen können, unter folgenden Bedingungen als Gastpiloten auf dem Modellflugplatz fliegen:

Grundsätzlich entscheidet mindestens ein Vorstandsmitglied vor der Nutzung, ob ein Modellpilot als Gast auf dem Gelände zugelassen wird. Notfalls muss die Zustimmung telefonisch eingeholt werden.

Bei Anwesenheit von bis zu 10 Möwe-Piloten wird für den Gastflieger im Regelfall positiv entschieden.

Bei mehr als 10 bis 15 aktiven Möwe-Piloten ist fallweise je nach Art der Aktivitäten über die Gastfliegerei zu entscheiden.

Wenn mehr als 15 Möwe-Mitglieder am Platz aktiv sind, können keine Gastpiloten zugelassen werden.

Aufgrund der Vereinsgröße und Zahl der aktiven Piloten muss der Verein die Gastfliegerzahl auf maximal 3 begrenzen. Abweichungen von dieser Regelung liegen im Ermessen des jeweiligen Flugleiters.

Im Falle einer Zustimmung ist vom Gast eine Gebühr in Höhe von 5,00 € fällig. (Freiwillige, höhere Spenden werden gern angenommen.)

Mit dem anschließenden Eintrag in das Flugleiterbuch ist der Gast für den laufenden Tag Mitglied der MFG Möwe und somit auf dem Modellfluggelände nutzungsberechtigt. Für ihn gelten die Platzregeln wie für eingetragene Vereinsmitglieder.

Vollmitglieder der MFG Möwe und Möwe-Jugendliche "in der Warteschlange" melden sich ggf. beim Flugleiter. – Sie haben Vorrang in der Platznutzung.

Jugendliche und Neueinsteiger können maximal an zwei Tagen in Anwesenheit von Möwe-Vollmitgliedern ohne Gastfliegergebühren auf dem Modellflugplatz fliegen oder mit der Lehrer-Schüler-Anlage geschult werden. Ab dem dritten Tag erwartet der Verein einen Aufnahmeantrag zur Mitgliedschaft in der MFG Möwe. Damit wird eine 6-monatige Probezeit zu geringen Gebühren wirksam.

Von Gastfliegern, welche bereits aktiv fliegen und die nicht mehr auf das Lehrer-Schüler-Fliegen angewiesen sind, erwartet die MFG Möwe eine entsprechende Versicherung. Über die Akzeptanz der Versicherung des Gastfliegers entscheidet der Vorstand des Vereins. Ohne entsprechende Versicherung wird der Gastflieger nicht zugelassen. (Neueinsteiger, die per Lehrer-Schüler-Anlage das Fliegen erlernen, sind über die MFG Möwe versichert und benötigen vorerst keine eigene Versicherung.)

Die Gebühr für eine halbjährige Probemitgliedschaft beträgt für Jugendliche 15,00 € und für Erwachsene 35,00 €. Nach Ablauf der Probezeit entscheidet der Gesamtvorstand über die endgültige Aufnahme in den Verein. Danach ist ein Jahresbeitrag für das laufende Jahr fällig.


Delbrück - Rietberg, 19.04.2012
MFG Möwe
Gesamtvorstand