Wasserfliegen

Das Gegenstück des Hallenfliegens in den Wintermonaten bildet im Verein der MFG Möwe das Wasserfliegen in den Sommermonaten. Mitglieder, die dann gerne mal auf anderem Gelände fliegen möchten, sind auf dem Wasser gut aufgehoben. Wenn die Wetter- und besonders die Windverhältnisse es zulassen, fliegt der Verein im Gartenschaupark Rietberg am Untersee in der Nähe des Haupteinganges Zentrum. Entsprechende Termine sind unter "Termine"  einzusehen.

An dem See, wo sich die große Wasserfontäne befindet, wird den Besuchern ein weiteres Spektakel geboten. Häufig finden sich zahlreiche Interessenten ein, denen die Vereinsmitglieder gerne Rede und Antwort stehen.

Weil aber bei Start oder Landung nicht immer alles gut geht und auch der beste Pilot nicht immer davor gefeit ist, steht dem Verein ein Boot und eine freiwillige Rettungsmannschaft zur Seite. In der Regel überstehen die wassertauglichen Modelle solche Missgeschicke schadlos.

An manchen Tagen wird die Flugstaffel auch durch ferngesteuerte Motorboote ergänzt. Sehr zur Verwunderung der Zuschauer erreichen diese auf dem LGS-See Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h.

Besonders legt der Verein aber Wert darauf, dass nur kleinere Flugmodelle mit möglichst wenig Gewicht geflogen werden. Die Piloten müssen ihre Modelle sehr gut beherrschen können. Darüber hinaus bestimmen die selbst auferlegten Richtlinien des Vereins, dass ausschließlich über dem See und nicht mit halsbrecherischen Manövern geflogen wird. - Die Sicherheit für die Zuschauer und Vereinsmitglieder geht natürlich vor!